Einrichtungsstile-logo

braune farbe zimmer 0Die braune Farbe ist natürlich. Sie ist eine Mischung aus dem neutralen Schwarzen und dem heißem Roten. Neue Technologien und künstliche Farben haben im Laufe des 20. Jahrhunderts das Braune vorübergehend aus den Einrichtungsfarben vertrieben.

Doch das Verlangen nach nostalgischem Altertum oder warmen Holz-Farben erlangte wieder die Oberhand über die modernisierte Farbpalette.

Moderne Einrichtnung in Braun:

Braun und Cremige Farben

Braun ist die Farbe der Erde und des Sandes, aber auch der Borke, des Zimtes, Herbstgrases und Pelzes einiger Tiere. Kurz gesagt ist sie die natürlichste Farbe von allen, die uns bekannt sind. Das bedingt die psychologische Wirkung der braunen Farbe: sie beruhigt und gibt das Gefühl der Sicherheit. Die Dominanz vom Braunen im Zimmer hilft, wohlbedachte und rationale Entscheidungen zu treffen, die nicht auf Gefühlen basieren.

Wem passt ein braunes Zimmer am besten?

Psychologen empfehlen sie den Menschen, die auf der Suche nach innerliche Ruhe sind und vollwertige Erholung brauchen. Es gibt beispielsweise einige Menschen, die mit Aufregung oder Hektik, lauter Musik oder überfüllten Räumen, bunten Farben oder Illuminationen viel zu tun haben, oder gewerbsmäßig oft Aufenthaltsorte wechseln müssen. Die braune Farbe ist die Nummer Eins für sie, um sich vollständig zu erholen, Kräfte aufzutanken und Harmonie ins Leben zu bringen.

Im Gegensatz zum Gelben oder Orange wird Braun nicht von den jüngeren oder aufwärtsstrebenden ausgewählt, sondern eher von den eigenständigen und erfolgreichen Menschen.

Braune Farbe: Wo?

Die Farbe kann aktiv in allen Zimmern verwendet werden: Küche, Badezimmer, Vorraum, Wohnzimmer, Schlafzimmer und Büro. Jedoch gibt es einen Aspekt, der berücksichtigt werden soll. Falls das Zimmer sehr klein ist, sollten große braune Oberflächen vermieden werden, da die Farbe dunkel ist und den Raum optisch verkleinert bzw. überschattert. 

Für diejenigen, die dem Braunen trotzdem den Vorzug geben möchten, gibt es auch eine Lösung: braune Farbe als Akzentuierung auf bestimmten Raumbereiche. Beispiel: dunkelbraune Elemente in einem weißen Schlafzimmer (siehe Foto unten).

Weiß, Braun und Minze im Schlafzimmer

Kombinationen mit der braunen Farbe

Die klassischen Farben neben der braunen sind Caramel und alle beigen/orangen Töne. Außerdem ist die weiße Farbe immer willkommen.

weißes elegantes Zimmer mit braunen Akzenten

 

Wenn Braun und Weiß zusammen zu aggressiv wirken, kann stattdessen eine von den Farben genommen werden:

beige, Creme, Cappuccino, Elfenbein. Die Töne machen das Braune sanfter und wärmer und die Kombinationen sind monochrom. Was es bedeutet, können Sie in diesem Artikel lesen.

Varianten Braun + Hellbraun/beige

braune Klassik

monochromes braunes Wohnzimmer

braune Töne mit einem Akzent

Klassisches bedeutet aber nicht immer das Beste. Hervorvorragend kann das braune Farbenspektrum auch mit Türkisen, roten, grünen, gelben, pinken oder hellblauen Nachbarn aussehen.

Türkis + Dunkelbraun? Immerwieder!

Esszimmer im Braun und Türkis

Braun + grün? ÖKOlogisch.

 

 

Blau und braun? Nett und altmodisch!

Retro-Stil

Vergessen Sie nicht die Grundregel “Nicht mehr als 3 Hauptfarben”.

Falls die braune Palette perfekt mit orangen und grünen Farben kombinierbar ist, und die zwei auch untereinander harmonieren, können Sie zugleich alle drei Farben verwenden.
Variationen zum Thema sind zahlreich, hier sind einige davon:

  • Braun + hellblau + beige
  • Braun + golden + rot
  • Braun + rosa + grün
  • Braun + grün + gelb
  • Dunkelbraun + weiß + Minze-Farbe.

Braun passt gut zum Landhausstil und Einrichtungen, die einen Natur-Touch haben: Afrika, zum Beispiel. Daruberhinaus findet man die Farbe in vielen Retro- und Vintage-Stilen.

Landhausstil

braunes Vintage

home-797592_1920.jpg

Womit sollte man Braun nicht kombinieren? Es sind die Farben Schwarz, Grau, Dunkelblau und lila (violett). Die Kombinationen bergen ein gewisses Risiko in sich. Aber wer weiß? Vielleicht entkommen Sie dem Vorurteil mit Erfolg!