Einrichtungsstile-logo

25+ Ideen für Wandfarben und WanddekosMehr als nur ein Anstrich!
Wer sein Haus/Wohnung erneuern will, soll nicht nur Möbel austauschen, sondern auch auf die Wände achten. Eine Wand kann die Möbel verschwinden lassen, die andere hingegen Akzente platzieren und den Raum beleben. Wie erreicht man das richtige Ergebnis und welche Materialien stehen uns heute zur Verfügung?

wandfarbe-wanddeko-26.jpg

Als erste betonen wir die Qualität der modernen Stoffe. Industrielle Fortschritte ermöglichten die Erzeugung festerer und widerstandsfähigerer Wände im Vergleich zu Großmutters Zeit. Man braucht sich nicht mehr jährlich um die Renovierung kümmern. Die Schicht auf der Wand freut die Augen, bleibt haltbar und verliert nicht die Farbe. Viele Varianten lassen sich auch leicht waschen.
Der zweite Vorteil der “Neuzeit” ist die unglaubliche Vielfalt an Ideen - Wandfarben, zum Beispiel. Ja, wir leben in der Zeit aller möglicher Materialien und Farben, die synthetisch erzeugt werden. Das ermöglicht die Verwendung verschiedener Imitate wie Lederimitat, Holz-, Kork-, Keramik-, Textil-, Steinimitat, usw.

Holzverkleidung

wandfarbe-wanddeko-1.jpg

Verkleidung der Wände mit Holz kommt immer öfter vor. Einer der Gründe ist der “busy lifestyle”, der den Mensch dazu bewegt, vor der Technologien und Lebensgeschwindigkeit bei der Natur und Naturmaterialien Zuflucht zu suchen. Zumindest im Ferienhaus oder Gartenhaus bevorzugen viele das natürlichste Look: Holzverkleidung. Was die Stile betrifft, gibt es einige, wo Holzwände besonders oft verwendet werden: Skandinavischer Stil, Landhausstil, afrikanischer Einrichtungsstil und andere.

Die Methode der Verkleidung wird auch benutzt, um Unebenheiten oder Blasen zu verstecken.

Andere natürliche Materialien

Besonders elegant und teuer sehen beispielweise Tuffstein, Granit, Kalkstein oder Marmor (meistens im Badezimmer) aus. Die Wände aus diesen Stoffen sowie aus Holz sind die Nummer eins für ökobewusste Menschen. 

Wandfarben + Wanddekos = Tapeten

Nicht immer muß es Streichen sein:

Tapeten verlieren an Popularität, weil man denkt, sie seien altmodisch. Allerdings gibt es jetzt eine moderne Palette von Texturen, Farben und Materialien, die auch im modernen Haus brillieren können. Hier sind einige Arten davon:

  1. Vyniltapeten
  2. Hochglanztapeten
  3. Überstreichbare Tapeten
  4. Papiertapeten
  5. Fototapeten
  6. Seidentapeten
  7. Plastiktapeten
  8. Relieftapeten
  9. Textiltapeten
  10. Satintapeten
  11. Vliestapeten
  12. Strukturprofiltapeten...

wandfarbe-wanddeko-12.jpg

Interessant sehen Tapeten aus, die mit Kissen kombinierbar sind.

wandfarbe-wanddeko-3.jpg

Auch klassischere Motive finden wieder ihre Verwendung. Im Vintage-Stil, zum Beispiel.

Modernste Varianten: Verputzung (Kalkbewurf) und Co.

Heutzutage sind geputzte Wände nicht mehr langweilig, da die Trends verschiedenste Vorgehensweisen beim Dekorieren der Wände ermöglichen.

Einer der beliebtesten Stile ist , wo zwei bis drei Wandfarben gleichzeitig verwendet werden. Mit Hilfe von Kreppband wird ein gleichmäßiger Übergang beim Malen erzielt. Siehe Foto:

wandfarbe-wanddeko-5.jpg

Eine Variation ist die Verwendung einer hervorstechenden bunten Farbe auf einer Wand und einer anderen Farbe auf den restlichen. Die Farbe kann auch mit einer unterschiedlichen Faktur / Textur ersetzt werden. Diese Wand heißt "Akzentwand".

wandfarbe-wanddeko-27.jpg

wandfarbe-wanddeko-20.jpg

Wenn die Wandfarbe oder das Motiv zu knallig ist (Rot oder Orange, zum Beispiel), könnten Sie einen Einrichtungsgegenstand (Vase) in der selben Farbe im Raum stellen, um den perfekten Look zu kreieren.

Diese Methode ist leicht zu realisieren und relativ ökonomisch. Sie ist auch für Sie, falls Sie kräftige Wandfarben bevorzugen, aber keine Designer-Talente haben. Es gibt ein paar Regeln für diese Art von Wanddekoration:

Akzentwand: eifache Regeln

  • Es darf nur eine, maxinum zwei Wände sein.
  • Es kann auch nur ein Teil oder Architekturelement (Mauervertiefung, Bogen) fablich betont werden.
  • Die farbliche Kombination kann ähnlich (monochrom) oder konträr (komplementär) sein.
  • Mit der Verwendung der warmen oder kalten Farben kann man die Wand optisch näher oder weiter auseinander bringen.
  • Akzentwand ist die perfekte Wahl für eine Zonierung des Zimmers - damit könnte sich ein Esszimmer oder ein Schlafzimmer optisch vom Wohnzimmer trennen.

Wandfarben und Deko für kreative Menschen

Wer Malertalent oder die Mittel hat, hat auch die Freiheit, die Wand zu einem Kunstwerk machen, indem man Bilder darauf malt.

wandfarbe-wanddeko-7.jpg

Wer es nicht hat, kann zu Wandstickern (Wandaufklebern, Wandtattoos, Vinyl-Aufklebern) greifen. Das Sortiment an Arten, Größen und Farben ist endlos. Die meisten sind waschbar und leicht zu verwenden.

Steht eine Beton- oder Ziegel-Wand auf Ihrer Wunschliste, die oft in einer Loftwohnung ihren Platz findet? Leicht und sauber gemacht! Mit den passenden Aufklebern oder Tapeten.

wandfarbe-wanddeko-11.jpg

wandfarbe-wanddeko-23.jpg

Besondere Aufmerksamkeit verdienen die schönen und günstigen 3D-Sticker, die etwa so aussehen:

Beispiele für Wandsticker

Geputzte Wand kann auch geprägt werden, das ist das sogenannte natürliche 3-D-Effekt. Stanzwerkzeug oder Prägestempel sind dafür da.

Eine Wand ohne Renovierung dekorieren

Selbst die langweiligste Wand kann man fantastisch aussehen lassen, ohne daran viel Zeit zu verbringen.

Manchmal ist nicht die Wand das Problem, sondern das, was darauf hängt bzw. nicht hängt. Das ewige Spiel von Farbenkombinationen wird hier ganz dezent eingesetzt. Wählen Sie die richtige Deko in der richtigen Farbe und Sie werden die Wand nicht erkennen.

wandfarbe-wanddeko-9.jpg

Stellen Sie sich diese Wand ohne diese passende Foto vor, und sie wird ganz gewöhnlichund leer wirken.

wandfarbe-wanddeko-19.jpg

wandfarbe-wanddeko-4.jpg

Eine ganz besondere und einzigartige Idee: Übergang der Wanddeko (hier Zeitungen) auf den Boden. Jedes Material, selbst das billigste und ungewönnlichste, kann zur Kunst werden, falls es dementsprechend mit einem zweiten Objekt (Möbel, Lampe...) stilistisch, optisch oder farblich ergänzt wird.

wandfarbe-wanddeko-17.jpg

Das zweite Geheimnis ist das Licht. Eine dunkle oder unauffälige Wand kann mit Licht aufgehellt bzw. hervorgehoben werden. Sie entscheiden, ob es die Wand mit der Deko von oben oder von unten beleuchtet wird.

wandfarbe-wanddeko-.jpg

wandfarbe-wanddeko-6.jpg 

wandfarbe-wanddeko-13.jpg

wandfarbe-wanddeko-14.jpg 

wandfarbe-wanddeko-15.jpg

wandfarbe-wanddeko-16.jpg

wandfarbe-wanddeko-18.jpg 

wandfarbe-wanddeko-21.jpg

wandfarbe-wanddeko-22.jpg

Haben Sie schon Ihre Traumwand ausgesucht? Na dann, hängen Sie die Ideen nicht an den Nagel!