Einrichtungsstile-logo

Jugendzimmer - Teenager

Teenager Unordnung im Zimmer

Dass Jugendliche ihren eigenen Kopf haben, muss man Eltern wohl nicht erzählen:-)
Nichtsdestotrotz oder gerade deswegen sollte man sich Gedanken machen,
wie man das Zimmer für seinen Sprößling möglichst ansprechend gestalten kann.

Es muss ja nicht zwangsläufig so enden wie in obigem Bild:-)
Natürlich sind bei der Gestaltung des für ein Jugendzimmer gedachten Raumes einige zusätzliche Kriterien zu berücksichtigen:

  • strapazierfähige Böden
  • abwaschbare Wandfarben
  • lackiertes oder geöltes Mobiliar vermeiden
  • scharfkantiges vermeiden
  • gute Schallisolierung

Wobei letzter Punkt eher scherzhaft gemeint ist und sich so leicht nicht ohne überschaubare Kosten realisieren lässt:-)
Nicht umsonst gibt es bei Teppichen bzw. Teppichböden Nutzungsklassen. Hier gleich auf Klasse 33 für industrielle Beanspruchung wäre wohl übers Ziel hinausgeschossen.
Aber es sollte klar sein, dass ein weniger robuster Teppich der niedrigsten Nutzungsklasse (Schlaf-Gästezimmer) wohl keine hohe Lebenserwartung haben wird.

Ist erst die Wahl des Bodens getroffen, stellt sich die Frage nach den passenden Tönen für die Wandfarben des Jugendzimmers:

Wandfarben im Jugendzimmer

Wandfarben im Jugendzimmer

Da die kids immer auf aktuellstem Stand sein zu denken, eignen sich hier wohl am besten aktuelle Trendfarben, die frischen Wind ins Jungen- bzw. Mädchenzimmer bringen. Die "Kleinen" sollen sich ja möglichst wohl fühlen.
Bei der Auswahl der Zimmerfarben bezieht man vielleicht die Sprößlinge mit ein. Zimmerfarben 2017 beschäftigt sich bereits mit dem Thema Trendfarben.

Jugendzimmer komplett kaufen?

Jugendzimmer komplett - Schlafzimmer für Teenager

Unter diesem Schlagwort finden sich im Internet unzählige Angebote und Dank des umkämpften Marktes finden sich hier auch viele Schnäppchen.
Im Detail betrachtet mag dies oft nicht die erste Wahl sein. Bei beanspruchten Einrichtungen wie einem Jugendzimmer, sollte eine Mindestanforderung an die Qualität gestellt werden. Auch wenns es um individualisierungen geht, sind Komplettzimmer sicher nicht die erste Wahl.
Oft wird später ein größerer Schreibtisch benötigt und die abgestimmten Komplettangebote sind aufeinander abgestimmt, was sowohl Platz als auch Design anbelangt.

"wer billig kauft, kauft zweimal" der oft zitierte Spruch sollte beherzigt werden, verbauen die Möbelhäuser bei vermeintlich günstigen Angeboten niedrigste Plattenstärken und auch eine minimale Kratzfestigkeit gehört eben zu den Anforderungen eines Kinder- bzw. Jugendzimmers.

Geschwisterzimmer - ein Raum für zwei (oder mehr)

Auch wenn man seinen Liebsten nur das Beste bieten möchte, ist oft nicht ausreichend Platz für eigene Zimmer.
In solchen Fällen empfiehlt es sich, den vorhandenen Raum, soweit möglich zu trennen oder zumindest in Zonen einzuteilen! Getrennte Betten auf gegenüberliegenden Seiten des Raumes schaffen individuelle Privatsphäre, ein Schreibtsch/Computertisch kann dann so platziert werden, dass er von den jeweiligen Seiten getrennt zugänglich ist. Man weiß ja, dass Teenager gerne anecken und ihren Freiraum brauchen.
Erinnern wir uns einfach zurück wie es bei uns war.

Über sozialpsychiologische Aspekte von mehrfach belegten Kinderzimmern oder Jugendzimmern, vermag ich keine qualifizierte Aussage zu treffen.
Erfahrungsgemäß weiß man, dass sich Jungen bzw. Mädchen in ähnlichem Alter ananeinander orientieren und durchaus gut miteinander harmonieren können, während es bei verschiedengeschlechtlichen Teenagern als auch bei zu großem Altersunterschied wahrscheinlich zu Spannungen kommen wird.

Teenager Zimmer

Jugendzimmer, Kinderkram muss raus

Wenn Kinder "erwachsen" werden...
Auch wenn es komplette Kinderzimmer gibt, die"mitwachsen".
Irgendwann kommt die Zeit, wenn die Heranwachsenden zu Teenagern werden.
Vorbei die für Eltern schönste Zeit, als der Nachwuchs noch auf ihre Hilfe angewiesen war und um Rat fragte.

Zimmer für Teenager einrichten

vom Kind zum Teenager

Jugendliche leben in ihrer eigenen Welt, wer erinnert sich nicht mit Scham an diese verrückte Zeit?
Beim Einrichten des Zimmers für einen Teenager, sollte man sich als Elternteil im Klaren darüber sein,
dass viele liebgewonnene Einrichtungsgegenstände
- und seien sie (für uns Eltern) mit noch so schönen Erinnerungen verbunden -
aus Sicht der Jugendlichen den möglichst schnellen Weg zum "Erwachsenwerden" nur behindern.

Also besprechen Sie mit Ihrem Kind, dass auf dem Weg zum Teenager selbst entscheiden sollte, wie das Jugendzimmer aussehen soll,
was bleibt und was in der Erinnerung zurückbleiben sollte.