Einrichtungsstile-logo

farben für zimmer / raum

Farben für ein Zimmer kann man nach vielen Kriterien wählen, aber bevor es entschieden wird, welche davon berücksichtigt werden (das besprechen wir später auch), soll man die Grundprinzipien der Farbenkombination kennen.

Wenn es um Farbgestaltung im Schlafzimmer, Wohnzimmer oder Badezimmer geht, sollen die wichtigsten Farben nach den Regeln der Farbkombinationen (Farbkreis von Johannes Itten) abgestimmt werden. Ein Farblich und stilistisch abgestimmter Raum macht einen guten Eindruck und kreiert eine angenehme und harmonische Einrichtung.

Es gibt mehrere Arten der Farbkombinierung, aber die drei üblichsten Varianten für die Einrichtung sind:

  • monochrome Farbgestaltung
  • analoge Farbkomposition
  • Komplementärfarben.

Monochrome Farben

zimmer-monochrome-farben.jpg

Monochrom bedeutet einfarbig. Die Regel verbietet aber nicht mehrere Töne einer Farbe zu verwenden. Im Gegenteil: die Einrichtung sieht dadurch nicht so langwelig aus.
Ein Beispiel für Wohnzimmer mit monochromer Farbenharmonie wären die folgenden Farben:

Die Farben können also sowohl warm als auch kalt sein.

monochrome-farben.png

Analoge (ähnliche) Farbpalette

zimmer-analoge-farben.jpg

Hier werden in einem Zimmer zwei oder drei Farben kombiniert, die in Farbkreis von Itten benachbart liegen, zum Beispiel, Blau - Lila - Rot oder Orange - Gelb - Grün.

analoge-farben.png

Einrichtung mit Komplementärfarben

zimmerfarben-orange-blau.jpg

Komplementär heißt nichts Anderes als ergänzend. Eine Farbe wird mit einer zweiten ergänzt. Auf dem Farbkreis befinden sich diese Farben gegenüber von einander, also sie kontrastieren. Ein Beispiel für eine gegensätzliche (komplementäre) Farbe ist das Paar Grün - Rot. Die Komplementärfarbe (Gegenfarbe) von Orange ist Blau, die Gegenfarbe von Gelb ist Lila. So kann ein oranges Wandbild für eine besondere Atmosphäre in einem blauen Zimmer sorgen und den Raum etwas “aufwärmen”.

Im folgenden Farbkreis kann man gut ablesen, welche Farben sich als Gegenfarbe eignen. Diese geben dann einen stimmigen Kontrast. Wie oben erwähnt, ist die Gegenfarbe von orange blau, da blau im Farbkreis gegenüber liegt.

komplementaere-farben.png